Polizeiberichte Montag, 09.05.2022

Diebstahl aus Baustellencontainer
GELDERN. Zwischen Freitag, 13:15 Uhr, und Montag (9. Mai 2022), 07:00 Uhr, sind unbekannte Täter in einen Baustellencontainer auf einem Gelände an der Ecke Ostwall/Kapuzinerstraße eingedrungen. Sie versetzen zunächst offenbar einen Radlader, der vor dem Container stand. Aus dem Container selbst entwendeten die Täter zwei Motorseitenschneider und eine Kabeltrommel. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen auf der Baustelle gemacht haben, wenden sich bitte an die Kripo Geldern unter 02831 1250.

Unfallflucht – Schwarzer VW Touran beschädigt
EMMERICH. Am Freitag (6. Mai 2022) zwischen 08:00 und 15:00 Uhr hat ein unbekannter Autofahrer einen schwarzen VW Touran beschädigt, der in einem Parkhaus am Parkring abgestellt war. Der Wagen stand auf der obersten Parkebene. Bei dem Unfall entstand ein Schaden hinten links an dem VW, weißer Lackaufrieb blieb zurück. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Emmerich unter 02822 7830 zu melden.

Unfallflucht
STRAELEN. Zwischen Samstag (07.05.2022), 20:30 Uhr und Sonntag (08.05.2022), 10:45 Uhr kam es auf der Goethestraße zu einer Verkehrsunfallflucht bei der ein geparkter Jeep beschädigt wurde. Der Halter des Jeeps hatte seinen Wagen am Abend rückwärts auf eine Parkfläche auf Höhe der Hausnummer 8 abgestellt. Bei seiner Rückkehr am Sonntag entdeckte er einen frischen Unfallschaden auf der vorderen rechten Seite des Jeeps. Der Unfallverursacher hatte sich bereits entfernt, ohne den Schaden zu melden. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Unfall mit Personenschaden
ISSUM. Am Sonntag (07.05.2022) ereignete sich gegen 23:30 Uhr auf der Weseler Straße im Bereich der Kreuzung Weseler Straße / Hochwalder Straße ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein 19-jähriger Gelderner mit seinem BMW die Weseler Straße in Richtung Alpen als plötzlich ein 23-jähriger Alpener mit seinem Pedelec die Fahrbahn von links nach rechts querte. Bei der darauffolgenden Kollision, die der Fahrer des BMW trotz Vollbremsung nicht verhindern konnte, erlitt der Pedelec-Fahrer schwere Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Da sich während der Unfallaufnahme Hinweise darauf ergaben, dass der Pedelec Fahrer alkoholisiert unterwegs war, wurde dem 23-Jährigen durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Wochenbilanz der Verkehrskontrollen – Polizei hat Temposünder im Blick
KREIS KLEVE. In der Woche vom 02.05.2022 bis 08.05.2022 stellte die Polizei im Kreis Kleve bei Schwerpunktkontrollen 503 Geschwindigkeitsverstöße fest. Allein am sonnigen Muttertag (8. Mai 2022) wurden bei Geschwindigkeitskontrollen 95 Fahrzeugführer angetroffen, die zu schnell unterwegs waren, davon waren 39 Personen mit dem Motorrad unterwegs. Überhöhte Geschwindigkeit zählt nach wie vor auch im Kreis Kleve zu den Hauptunfallursachen und führt immer wieder, auch bei nur zufällig in den Unfall verwickelten Personen, zu schweren Unfallfolgen und zu viel Leid bei den Angehörigen. In der letzten Woche kontrollierten Beamte des Verkehrsdienstes Kleve in Kalkar einen deutschen Reisebus, der auch im Schulbusverkehr eingesetzt wird. Die Polizeikräfte erkannten sofort einige optische Mängel, so dass sie das Fahrzeug einer Kraftfahrüberwachungsorganisation vorführten, wo weitere erhebliche Mängel festgestellt wurden. So waren die Batteriehalterungen und tragende Teile teils durch- oder weggerostet. Dem Unternehmen wurde untersagt, mit diesem Fahrzeug Schulbus- oder Reiseverkehr durchzuführen, zudem leiteten die Beamten ein Bußgeldverfahren ein. Auch das Verhalten von Rad Fahrenden, die sich nicht an die Regeln hielten, ahndete die Polizei bei den Schwerpunktkontrollen. 40 Radelnde mussten ein Verwarngeld bezahlen. Zusätzlich stellten die Beamten während dieser Kontrollen 79 weitere Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung fest. Hier ging es um die Handybenutzung während der Fahrt, Vorfahrtsverletzungen und Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes. Die Schwerpunktkontrollen werden weiterhin durchgeführt.

Verkehrsunfallflucht – Blauer VW Polo beschädigt
EMMERICH. Am Freitag (6. Mai 2022) zwischen 15:00 Uhr und 17:05 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen blauen VW Polo, der auf dem Parkplatz an der Straße Hinter dem Engel abgestellt war. Die Heckstoßstange des VW wies eine frische Unfallbeschädigung auf. Der Unfallverursacher hatte sich bereits unerlaubt entfernt. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Emmerich unter Telefon 02822 7830.

Diebstahl aus PKW – Geldbörse entwendet
GOCH. Ohne Aufbruchsspuren sind unbekannte Täter zwischen 21:40 Uhr am Samstag und 00:20 Uhr am Sonntag (8. Mai 2022) in einen Opel Astra eingedrungen, der auf der Gartenstraße auf einem Parkplatz in der Nähe des Bahnübergangs abgestellt war. Sie durchwühlten den Innenraum des Autos und entwendeten eine Geldbörse aus dem Handschuhfach, sowie eine Bluetooth-Musikbox samt Ladegerät. Zeugen des Diebstahls werden gebeten, sich bei der Kripo Goch unter 02823 1080 zu melden.

Diebstahl aus Cabrio
STRAELEN. Unbekannte Täter haben am Samstag (7. Mai 2022) zwischen 15:30 und 16:30 Uhr aus einem Cabrio, das auf der Klosterstraße abgestellt war, eine Jacke entwendet. Der Audi A3 war mit geöffnetem Verdeck gegenüber einer Metzgerei geparkt, die Jacke lag auf der Beifahrerseite. In dem Kleidungsstück befanden sich ein Smartphone und persönliche Dokumente. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Zeugenhinweise nimmt die Kripo Geldern unter 02831 1250 entgegen.