Polizeiberichte Freitag, 13.05.2022

Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person – Kleinbus beteiligt
KEVELAER-KERVENHEIM. Am Freitag (13. Mai 2022) gegen 11:00 Uhr ereignete sich in Kervenheim an der Kreuzung Winnekendonker Straße / Schloß-Wissener-Straße ein Verkehrsunfall, an dem ein Bürgerbus beteiligt war. Der 72-jährige Fahrer des Kleinbusses aus Kevelaer befuhr die Winnekendonker Straße in Richtung Winnekendonk und beabsichtigte, die Schloß-Wissener-Straße zu überqueren. Dabei übersah er den Jeep eines 75-jährigen Fahrers aus Uedem, der in Richtung Uedem unterwegs war. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der Jeep und schleuderte über den Grünstreifen in ein angrenzendes Feld. Dadurch wurde der Jeep-Fahrer leicht verletzt. Während der Unfallaufnahme war die Kreuzung zeitweilig gesperrt.

Verkehrsunfall beim Linksabbiegen – Unfallverursacher ohne Fahrerlaubnis unterwegs
ISSUM. Am Mittwoch (12. Mai 2021) gegen 19:05 Uhr ereignete sich an der Einmündung Weseler Straße / Nordring ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Ein 42-jähriger Mann aus Duisburg bog mit seinem Mazda nach links in den Nordring ab und übersah dabei den bevorrechtigten, entgegenkommenden Chervrolet eines 65-jährigen Mannes aus Issum. Durch den Zusammenstoß der Fahrzeuge wurden beide Fahrer leicht verletzt. Es entstand hoher Sachschaden an den Pkw. Der 42-jährige Unfallverursacher ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, so dass auch aus diesem Grunde ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet wurde.

Verkehrsunfallflucht – 14-Jährige verletzt
KEVELAER. Am Donnerstag (12. Mai 2022) gegen 13.20 Uhr befuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer die Lindenstraße in Richtung der Klever Straße (B 9). Hier beabsichtigte er nach rechts abzubiegen, übersah dabei aber eine bevorrechtigte 14-jährige Radfahrerin aus Kevelaer, so dass es zum Zusammenstoß kam. Dadurch verletzte sich die 14-Jährige leicht. Der Unfallverursacher kümmerte sich nicht um die Verletzte, sondern setzte seine Fahrt fort. Bei dem Pkw soll es sich um einen Volvo gehandelt haben. Die 14-jährige Radfahrerin wurde zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Goch unter Telefon 02823 1080 zu melden.

Kleinkraftrad aufgebrochen – Portemonnaie entwendet
GOCH. Die Sitzbank eines Kleinkraftrades hebelten unbekannte Täter am Donnerstag (12. Mai 2022) zwischen 07:45 Uhr und 13:10 Uhr auf und entwendeten eine schwarze Geldbörse mit Bargeld. Das silberfarbene Kleinkraftrad der Marke Peugeot war auf einem Parkplatz an der Jahnstraße abgestellt. Zeugenhinweise bitte an die Kripo Goch unter Telefon 02823 1080.

Zeugen nach Unfall zwischen Radfahrerin und E-Scooter-Fahrer gesucht
KLEVE-KELLEN. Am Donnerstagmittag (12. Mai 2022) ereignete sich auf der Emmericher Straße ein Verkehrsunfall, zu dem die Polizei nun Zeugen sucht: Gegen 13:10 Uhr wollte eine 62-Jährige mit ihrem Fahrrad aus einer Grundstücksausfahrt neben einer Physiotherapie-Praxis heraus auf den geteilten Geh- und Radweg nach rechts in Richtung Klever Ring abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem 15-Jährigen, der dort in Richtung Innenstadt unterwegs war. Bei der Kollision verletzten sich der Jugendliche leicht, lehnte jedoch das Hinzurufen eines Rettungswagens ab. Um den genauen Unfallhergang zu klären, werden Zeugen gesucht, die Angaben zu dem Sachverhalt geben können. Hinweise bitte unter 02821 5040 an das Verkehrskommissariat Kleve.

Unfallflucht – Radfahrer nach Zusammenstoß mit geparktem PKW gesucht
STRAELEN. Am Mittwoch (11. Mai 2022) gegen kurz vor 02:00 Uhr hat ein unbekannter Autofahrer einen weißen Opel Astra touchiert und beschädigt, der auf dem Gelände einer Tankstelle an der Wankumer Straße abgestellt war. Danach flüchtete er jedoch in Richtung Zand, ohne sich weiter um den Schaden zu kümmern. Die Mitarbeiterin der Tankstelle sah den Unfall, auch auf einer Überwachungskamera ist das Geschehen festgehalten. Demnach ist der Radfahrer zwischen 30 und 45 Jahre alt und von kräftiger Statur. Der Unbekannte hat eine Halbglanze mit einem grauen Haarkranz. Er trug in der Nacht eine dunkle Hose sowie eine dunkle Sportjacke und darunter ein blaues T-Shirt. Unterwegs war er mit einem silbernen Damenrad, ausgestattet mit zwei Satteltaschen. Hinweise zu dem Radfahrer nimmt das Verkehrskommissariat Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Smishing – Betrug nach falscher Sparkassen-SMS
GOCH. Ein Ehepaar aus Goch ist Opfer eines Betrugs per SMS geworden. In der letzten Woche erhielten sie eine SMS, deren Absender augenscheinlich eine Sparkasse war. Per weiterführendem Link auf eine angebliche Internetseite dieser Sparkasse wurden sie gebeten, ihre Bankdaten für ein neues „Push-Tan“-Verfahren zu bestätigen. Dieser Aufforderung kam der Gocher nach. Wie sich später herausstellte, handelte es sich bei der Internetseite vermutlich um eine Fake-Seite zur Abfischung von Bankdaten: Von dem Konto des Ehepaars hatten unbekannte Täter inzwischen eine Geldsumme im mittleren fünfstelligen Bereich abgebucht. Die Eheleute erstatten Anzeige.

Die Polizei rät:

  • Öffnen Sie keinen Link zu einer Bankseite, der Ihnen per E-Mail, Chat (WhatsApp) oder SMS angeboten wird. Rufen Sie Ihr Onlinebanking immer über die Ihnen bekannte Internetadresse oder – noch besser – in der Banking-App auf. Bei Unsicherheit fragen Sie über die Ihnen bereits bekannte Telefonnummer bei Ihrem Bankberater nach.
  • Sollten Sie eine derartige Nachricht erhalten, dann sperren Sie über Ihr Betriebssystem den Absender der Nachricht.
  • Prüfen Sie genau, welche Aufträge Sie mit einer TAN freigeben, wenn Sie dazu aufgefordert werden.
  • Nutzen Sie ein Ihrem normalen Zahlungsverhalten angepasstes Online-Banking-Limit. Dieses ist jederzeit durch Sie änderbar.
  • Halten Sie die Software Ihres Smartphones aktuell.