Polizeiberichte Samstag, 18.06.2022

Rückstau auf der Emmericher Rheinbrücke – Verkehrsunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen und zwei verletzten Personen
EMMERICH. Am Freitag, 17.06.2022 gegen 13:45 Uhr kam es auf der B220 auf der Rheinbrücke in der Fahrspur in Richtung Emmerich zu einem verkehrsbedingten Rückstau. Ein 27-jähriger Mann aus Hamminkeln hielt am Ende des Rückstaus an. Dies erkannte eine 24-jährige Emmericherin zu spät und fuhr auf das wartende Fahrzeug auf. Ein 20-jähriger Klever und ein 58-jähriger Emmericher konnten danach ihre Fahrzeuge noch rechtzeitig zum Stillstand bringen. Ein 40-jähriger Emmericher fuhr jedoch auf das Fahrzeug des 58-Jährigen auf, dessen Fahrzeug in das des 20-Jährigen geschoben wurde und diese dann in das Fahrzeug der 24-Jährigen. Die 24-jährige Emmericherin und der 20-jährige Klever erlitten leichte Verletzungen. Alle Fahrzeuge wurden beschädigt, zur Schadenshöhe können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Verkehrsunfallflucht – Radfahrer verletzt – Polizei sucht Fahrer eines schwarzen Kleinwagen mit niederländischen Kennzeichen
GOCH-ASPERDEN. Am Freitag, 17.06.22 gegen 19:26 Uhr befuhr ein 80jähriger Gocher mit seinem Fahrrad den Radweg der Asperdener Straße (B504) aus Richtung Kessel in Richtung Goch. Zu diesem Zeitpunkt befuhr der Fahrer eines schwarzen Kleinwagen mit niederländischem Kennzeichen die Straße Puttenbruch in Richtung Asperdener Straße. Bei der Einfahrt in die Asperdener Straße missachtete er die Vorfahrt des 80jährigen und es kam zur Kollision der Fahrzeuge. Der Radfahrer stürzte zu Boden und verletzte sich glücklicherweise nur leicht. Der PKW-Fahrer setzte lediglich ein Stück zurück, fuhr dann an dem gestürzten Radfahrer vorbei und flüchtete von der Unfallstelle auf der Asperdener Straße in Richtung Kessel. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Goch unter der Telefonnummer 028231080.