Polizeiberichte Sonntag, 19.06.2022

0
123
Beispielbild (Kleve, Juli 2014) || FOTO: Sebastian Wessels

Schwerer Verkehrsunfall mit fünf Verletzten
ISSUM. Am Sonntag, 19.06.2022, ereignete sich gegen 12.00 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 58 in Issum. Eine 48-jährige PKW-Fahrerin aus Geldern befuhr mit ihrem Renault die Bundesstraße 58 von Issum kommend in Fahrtrichtung BAB 57 und beabsichtigte, nach links in einen Privatweg abzubiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden, mit vier Personen besetzten BMW eines 43-Jährigen aus Geldern. Bei dem Zusammenstoß wurde die Fahrerin des Renault schwer, der Fahrer des BMW leicht verletzt. Der 39-jährige Beifahrer im BMW wurde aufgrund der Schwere seiner Verletzungen mittels Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik verbracht. Ein 35-jähriger Mitfahrer wurde schwer, ein ebenfalls im BMW befindliches 5-jähriges Kind leicht verletzt. Ein weiterer PKW der Marke Cupra wurde durch umherfliegende Trümmerteile beschädigt. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt. Die Unfallstelle war für die Dauer von dreieinhalb Stunden gesperrt. Angehörige der Schwerverletzten werden durch den Opferschutz der Klever Polizei betreut.

Einbruch in Kindergarten
GOCH. In der Zeit von Mittwochabend, 15.06.22 bis Freitagmorgen, 17.06.22 drangen unbekannte Einbrecher in einen Kindergarten an der Boxteler Straße ein. Die Räumlichkeiten der Einrichtung wurden durchwühlt. Nach ersten Angaben wurden eine Tastatur, sowie Bargeld entwendet. Zeugenhinweise zu verdächtigen Beobachtungen nimmt die Kripo Goch unter 02823 / 1080 entgegen.

Einbruch in Lagerhalle
ISSUM-SEVELEN. In der Zeit von Mittwochabend, 15.06.22 bis Freitagmorgen, 17.06.22 drangen unbekannte Einbrecher gewaltsam in eine Lagerhalle an der Straße Vrasselt ein. Aus der Halle wurden vorrangig Werkzeuge und Werkzeugmaschinen des Herstellers Makita entwendet. Zeugenhinweise zu verdächtigen Beobachtungen nimmt die Kripo Geldern unter 02831/1250 entgegen.

Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit im Straßenverkehr
GOCH. Ein 26-jähriger Mann aus Kleve verursachte am Freitag, 17.06.22 gegen 18:20 Uhr in Goch an der Einmündung Hervorster Straße / Boschstraße einen Verkehrsunfall. Er touchierte mit einem silbernen Golf einen roten Smart. Im Anschluss fuhr er von der Unfallstelle weg, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Dieser Vorgang war durch einen unbeteiligten Zeugen beobachtet worden, welcher dem Unfallverusacher folgte und die Polizei informierte. Der Unfallfahrer konnte schließlich in Kleve auf der Emmericher Straße gestoppt und kontrolliert werden. Bei der Kontrolle ergaben sich Hinweise auf eine Alkoholisierung des Mannes, weshalb er mit zur Dienststelle genommen werden sollte. Die Mitfahrt zur Wache verweigerte der Mann, was schließlich in einem Widerstand gegen die polizeiliche Maßnahme endete. Die Maßnahme musste entsprechend mit Zwang durchgesetzt werden, wodurch der Mann leicht verletzt wurde. Auf der Wache bestätigte sich der Alkoholkonsum des Unfallfahrers. Weiter wurde festgestellt, dass er nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein