Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau trainiert Gefahren an elektrischen Anlagen

0
112
Die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau trainiert Gefahren an elektrischen Anlagen. Foto: Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

BEDBURG-HAU. Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau nutzten das Schulungsangebot der Westnetz GmbH „Elektrische Gefahren an der Einsatzstelle“. Trainiert wurde den ganzen Tag unter realen Einsatzbedingungen auf der Trainingsbase in Weeze.

Unter Anleitung erfahrener Ausbilder lernten 12 Feuerwehrmänner das richtige Verhalten in verschiedenen Gefahrenszenarien. Nach einer theoretischen Einweisung wurde unter Einsatzbedingungen die Personenrettung nach einem Stromunfall, aber auch die Brandbekämpfung an einer Trafostation geübt.

Die Vorbereitung auf den Einsatzfall besteht für die freiwilligen Feuerwehrmänner und -frauen in Bedburg-Hau in regelmäßigen theoretischen und praktischen Übungen. Die sollen neben der Festigung von Einsatztaktiken auch dazu beitragen, dass die Einsatzkräfte auf den neuesten Stand der Brandbekämpfung trainiert werden.

Der stellvertretende Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau, Klaus Elsmann, freut sich über das neue Ausbildungsangebot: „Durch die unterschiedlichen Übungsaufgaben, konnten unsere Einsatzkräfte ihre Kenntnisse über Löschtechniken und Rettungsmöglichkeiten an elektrischen Anlagen auf den neusten Stand bringen und erweitern.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein