Polizeiberichte Dienstag, 09.08.2022

Unfallflucht – Kotflügel eingedrückt und zerkratzt
KERKEN. Am Freitag (05. August 2022), im Zeitraum von 06:00 Uhr bis 17:30 Uhr, kam es in Kerken zu einer Unfallflucht. Ein 52-jähriger Mann aus Essen, hatte sein Fahrzeug an der Lappstraße abgestellt. Als er zu seinem roten Mitsubishi Space zurückkehrte, stellte er fest, dass der Kotflügel seines Autos eingedrückt war und Kratzer aufwies. Der bislang unbekannte Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne der Pflicht nachzukommen, Angaben zur Person und Verkehrsbeteiligung zu machen. Hinweise zum beschriebenen Sachverhalt nimmt die Polizei Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Unfallflucht – Fahrzeug an Vorder- und Hintertür beschädigt
KEVELAER. Am Freitag (05. August 2022), im Zeitraum von 11:40 Uhr bis 12:00 Uhr, kam es am Peter-Plümpe-Platz in Kevelaer zu einer Unfallflucht. Eine 50-jährige Frau hatte ihr Fahrzeug, einen silbernen Opel Zafira, auf dem Peter-Plümpe-Platz geparkt. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, fuhr sie zu Ihrer Wohnanschrift zurück, wo sie Lackkratzer an Vorder- und Hintertür der Fahrerseite bemerkte. Der bislang unbekannte Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne der Pflicht nachzukommen, Angaben zur Person und Verkehrsbeteiligung zu machen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Geldern unter 02831 1250 entgegen.

Unfallflucht – blauer Kranwagen beschädigt
GOCH-ASPERDEN. Am Montag (08. August 2022), im Zeitraum von 15:15 Uhr bis 15:20 Uhr, kam es an der B 9 im Ortsteil Goch-Asperden zu einer Unfallflucht. Ein blauer Kranwagen befuhr die Bundesstraße, während Ihm ein goldfarbener VW Golf entgegenkam. Nach ersten Ermittlungen driftete der Golf immer weiter auf die entgegenkommende Fahrbahn und touchierte den Kranwagen. Durch die Kollision wurde der Kranwagen an der hinteren Radkappe sowie der Bremsleuchte beschädigt. Der bislang unbekannte Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne der Pflicht nachzukommen, Angaben zur Person und Verkehrsbeteiligung zu machen. Hinweise zum beschriebenen Sachverhalt nimmt die Polizei Kleve unter 02821 5040 entgegen.

Gefährdungsdelikt – Die Polizei sucht den Fahrer eines Traktors als Zeugen
KLEVE. Am Freitag (5. August 2022) gegen 19:05 Uhr befuhr ein 41-jähriger Mann aus Xanten mit seinem schwarzen Opel die Keekener Straße in Richtung Kleve. Zwischen Düffelward und Rindern kam ihm ein Traktor mit Planwagen entgegen. Um den Planwagen mit hoher Geschwindigkeit zu überholen, befuhr der Fahrer eines Pkw die linke Fahrspur und kam dem Xantener folglich auf seiner Fahrspur entgegen. Um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern, machte der 41-Jährige eine Vollbremsung und wich in den Grünstreifen aus. Als Zeugen in einem Strafverfahren wegen der Straßenverkehrsgefährdung, bittet die Polizei Kleve den Traktorfahrer, sich unter Telefon 02821 5040 zu melden.

Unfallflucht mit Sachschaden
EMMERICH. Am Montag (08. August 2022), zwischen 12:15 Uhr und 12:50 Uhr kam es an der Hubert-Fink-Straße in Emmerich zu einem Verkehrsunfall mit Unfallflucht. Die Mauer an einer Grundstücksausfahrt wurde, durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer, beschädigt und stürzte teilweise ein. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne der Pflicht nachzukommen, Angaben zur Person und Verkehrsbeteiligung zu machen. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in dem Zusammenhang gemacht haben, wenden sich bitte an die Polizei Emmerich unter 02822 7830.

Verkehrsunfall – Weißer Kleintransporter beschädigt
KEVELAER. Am Freitag (5. August 2022) gegen 13:10 Uhr bog der 44-jährige Fahrer eines weißen Ford Transit vom Rosenbroecksweg nach links auf die Rheinstraße in Richtung Winnekendonk ab. Durch ein geparktes Lieferfahrzeug entstand eine Engstelle. Der 44-Jährige touchierte deshalb mit seinem Außenspiegel den Außenspiegel eines auf der Gegenfahrbahn verkehrsbedingt wartenden weißen Kleintransporters. Anschließend stellte er seinen Wagen ab und kam zur Unfallstelle zurück; der Fahrer des beschädigten Kleintransporters war bereits weitergefahren, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der 44-jährige Unfallverursacher aus Kevelaer wandte sich an die Polizei. Der Betroffene kann sich ebenfalls bei der Polizei Geldern unter Telefon 02831 1250 melden.

Teile eines Katalysators gestohlen
EMMERICH. Am Montag (8. August 2022) gegen 07:00 Uhr hat der Besitzer einer Mercedes C-Klasse seinen Wagen auf dem Schotterparkplatz neben dem Emmericher Bahnhof abgestellt. Als er gegen 18:50 Uhr zu seinem Auto zurückkehrte, bemerkte er, dass der Auspuff gelöst und ein Teil des Katalysator fehlte. Offenbar hatten unbekannte Täter sich an dem Mercedes zu schaffen gemacht und das Fahrzeugteil gestohlen. Zeugenhinweise in diesem Zusammenhang nimmt die Kripo Emmerich unter 02822 7830 entgegen.

Diebstahl eines Leichtkraftrads
KLEVE. Im Zeitraum von Sonntag (07. August 2022), 22:00 Uhr und Montag (08. August 2022), 07:40 Uhr, wurde in Kleve ein silber-grünes Leichtkraftrad entwendet. Das Leichtkraftrad, mit dem Versicherungskennzeichen KLE-QH34, war an der Hoffmannallee abgestellt und mit einem Lenkradschloss gesichert gewesen. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in dem Zusammenhang gemacht haben, wenden sich bitte an die Kripo Kleve unter 02821 5040.

Polizei hat Temposünder im Blick – Wochenbilanz der Verkehrskontrollen
KREIS KLEVE. Überhöhte Geschwindigkeit zählt nach wie vor auch im Kreis Kleve zu den Hauptunfallursachen und führt immer wieder, auch bei nur zufällig in den Unfall verwickelten Personen, zu schweren Unfallfolgen. In der Woche vom 01.08.2022 bis 07.08.2022 stellte die Polizei im Kreis Kleve bei Schwerpunktkontrollen 236 Geschwindigkeitsverstöße fest. Auch das Verhalten von Rad Fahrenden, die sich nicht an die Regeln hielten, ahndete die Polizei bei den Schwerpunktkontrollen. 18 Radelnde mussten ein Verwarngeld bezahlen. Zusätzlich stellten die Beamtinnen und Beamten während dieser Kontrollen 22 weitere Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung fest. Hier ging es um die Handybenutzung während der Fahrt, Vorfahrtsverletzungen und Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes. Die Kontrollen brachten außerdem eine Fahrt ohne gültige Fahrerlaubnis ans Tageslicht sowie zwei Trunkenheitsfahrten und fünf Verstöße während der Benutzung von E-Scootern (Elektrokleinstfahrzeuge). Die Polizei Kleve beteiligte sich an der landesweiten Aktion „Ferienreiseverkehr“. Neben mehreren Bürgergesprächen über die Verkehrssicherheit, berieten die Einsatzkräfte insbesondere Personen, die mit dem Reisemobil unterwegs waren, zum Einbruchschutz. Bei den Kontrollen des Ferienreiseverkehrs wurden zusätzlich 25 Verwarngelder erhoben und drei Anzeigen wegen verschiedener Ordnungswidrigkeiten eingeleitet.

Brand in Wohnhaus – Brandursache geklärt
EMMERICH. Am frühen Montagmorgen (8. August 2022) gegen 01:15 Uhr ist es in einem Mehrfamilienhaus an der Netterdensche(n) Straße zu einem Wohnungsbrand gekommen. Das Feuer war in einer der Erdgeschosswohnungen ausgebrochen. Um die Brandursache zu klären, suchten Beamte der Kriminalpolizei den Brandort am Montagmittag gemeinsam mit einem Brandsachverständigen auf. Nach ersten Erkenntnissen ist das Feuer durch angebranntes Essen entstanden, das auf dem Herd vergessen wurde. Die Explosion, von der Zeugen berichteten, könnte nach Einschätzung der Experten eine Verpuffung gewesen sein, ausgelöst durch Gewürze, die über dem Herd lagerten. Ein 36-jähriger Mann, der sich in der Erdgeschosswohnung befand, wurde bei dem Brand schwer verletzt. Vier Personen mussten zudem von Feuerwehrkräften aus einer Dachgeschosswohnung befreit werden, sie erlitten leichte Verletzungen. Auch vier Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden leicht verletzt. Die Wohnung, in der das Feuer entstanden war, wurde schwer beschädigt. Das Haus ist vorerst unbewohnbar.