Die Ausbreitung des angemeldeten Nutzfeuers konnte durch die Feuerwehr eingedämmt werden. Foto: Feuerwehr Kranenburg

KRANENBURG. Am Freitag, den 02. September, wurden gegen 16 Uhr, die Feuerwehren aus Kranenburg und Wyler zu einem Flächenbrand alarmiert. Unter Leitung von Hauptbrandmeister Florian Gendritzki wurde das Feuer eingedämmt. In Absprache mit dem Ordnungsamt der Gemeinde Kranenburg handelte es sich um ein sogenanntes Nutzfeuer, was offensichtlich ausser Kontrolle geraten war. In diesem Zusammenhang möchte die Feuerwehr ausdrücklich darauf hinweisen, dass bei der aktuellen Witterung kein Feuer auf Freiflächen oder Gärten entzündet werden sollte. Auch stellt das Abflämmen von Unkraut aufgrund der Trockenheit nach wie vor eine große Gefahr dar, da es schnell zu einer Ausbreitung des Feuers kommen kann.